WaveWall-182 ein höchstwertiger Wandlautsprecher / On-Wall Lautsprecher

WaveWall_182

„Form follows function

Mit diesen Worten lässt sich die Entstehung der WaveWall-182 wohl am treffendsten Umschreiben.

Die großzügigen, in die Wand fließend übergehenden Rundungen, einhergehend mit der sehr geringen Gehäusetiefe, ermöglichen erst die hervorragenden akustischen Eigenschaften der WaveWall-182.
Die Lautsprecher verschmilzt nicht nur optisch, sondern insbesondere auch akustisch mit der Wand.

Durch den On-Wall Einbau ergeben sich, verglichen mit konventionellen Lautsprechern handfeste Vorteile:

  • Ein deutlicher Wirkungsgrad Gewinn
  • entsprechend höherer Maximalpegel
  • geringere Verzerrungen
  • gleichmäßigeres Abstrahlverhalten
  • unauffällige Integration in den Wohnraum „amtlicher“ Lautsprecher
  • … einhergehend mit einem maximalen WAF

Messwerte:

Die, bei konventionellen On-Wall Lösungen üblichen Probleme wurden, insbesondere durch die aufwändige Gehäusegestaltung, erfolgreich umgangen. Das Rundstrahlverhalten ist ausgesprochen gleichmäßig und ohne durch Kantenbrechung entstehende Störungen, was u.A. der räumlichen Darstellung des Klanggeschehens ungemein zugute kommt. Auch in der Vertikalen misst sich die WaveWall-182 ausgesprochen gut. Es bedarf nicht unbedingt einer Ausrichtung auf Ohrhöhe. Das Ausschwingverhalten ist ohne Makel.

Hervorzuheben sind die herausragend niedrigen harmonischen Verzerrungen, insbesondere im für das Ohr sehr kritischen Mittelton. Selbst bei 100dB/m bleiben Sie im gesamten Übertragungsbereich im unhörbaren Bereich. Hier zeigt sich deutlich wie viel Know-How in die Entwicklung der Treiber eingeflossen ist.

Technische Daten:

  • Nennimpedanz: 4 Ohm
  • Trennfrequenz 1800Hz
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 85 dB
  • Maße (HxBxT): 450 x 576/366 (Hinten/Vorne) x 102 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 37 – 30000 Hz
  • Prinzip: geschlossen

Anwendungen:

  • Audiophiles & pegelfestes Wohnzimmer mit maximalem WAF
  • Center/Main/Rear im Heimkino
  • Center hinter schalltransparenter Leinwand
  • Beschallung von Bar, Kneipe & Cafe

 

Bestückung:

  • Wavecor WF182BD10
Hobby Hifi 03/2014

Diese Chassis (Anm.: WF182BD09 und WF182BD10) bieten ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für audiophile und wohnraumfreundliche Zweiwege-Standboxen sind sie schlicht und ergreifend perfekt.

  • Wavecor TW030WA09
Heißmann-Acoustics Zum Test
Hobby-Hifi 06/2013

Wavecor schafft es mit dem TW030WA09, die bereits hervorragenden 30-Millimeter Hochtöner des Hauses noch mal zu übertreffen. Der moderate Preis des Hochtöners soll nicht darüber hinweg täuschen, dass es sich um einen exzellenten Hochtöner mit High-End Anspruch und grandiosem Preis-Leistungs Verhältnis handelt.

Messungen:

Bauplan:

Gehäusebausatz kaufen

Thomaier

Frequenzweiche:



Wave-Wall 182 Baumappe

Preis: 50,00 EUR
Preise ohne ausgewiesene MwSt. gem. § 19 UStG zzgl. Versandkosten
Baumappe inkl. Lizenz zum Nachbau für private Zwecke...

Die Baumappe beinhaltet sämtliche zum Aufbau des Lautsprechers benötigten Informationen. ⇒ Beispiel Baumappe (ohne Bauteilewerte)

Bausatz Direct HA-Edition mit Monacor SPH-176 MSH-116 und DT25-N Neuauflage des Center Lautsprechers Monacor Direct

Centerbausatz Monacor Direct HA-Edition

Gehäuse Direct HA-Edition

Eigenschaften:

  • sehr pegelfest
  • exzellentes Rundstrahlverhalten
  • geschlossene Bauweise
  • „echte“ 3 Wege

 

Technische Daten

  • Nennimpedanz: 4 Ω
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 89 dB
  • Maße (HxBxT): 240 x 600 x 300 mm
  • Trennfrequenzen: 360/3000 Hz

Anwendungen

  • Center-Lautsprecher für mittlere bis große Räume
  • Sehr gut auch als Main oder Rear einsetzbar, so aufstellungstechnisch möglich
  • Regieraumbeschallung / Monitoring >2m

 

Messungen

Alternatives Gehäuse

Da das originale Gehäuse der Monacor Direct, insbesondere in der Tiefe sehr ausladend ist (40cm) habe ich einen Alternativvorschlag erarbeitet. Optisch in meinen Augen ansprechender und ohne nennenswerte akustische Auswirkungen.

Die Maße des Alternativvorschlages sind (HxBxT): 24x60x30cm

Gehäuse Direct HA-Edition

Gehäusebausatz kaufen

Thomaier

Bestückung

Monacor DT-25N

Heißmann-Acoustics

Zum Test

Monacor MSH-116/4

Klang+Ton 2/01

„Dieses Chassis ist die Überraschung des Tests. Sehr empfehlenswert!“

Monacor SPH-176

HiFi-Selbstbau, Online-Magazin 2008

Der SPH-176 hat das Zeug zum modernen Klassiker. Für eine kleine Standbox äußerst praxisgerecht.

Klang+Ton 06/2003

Der SPH-176 gibt nahezu das Idealbild eines klassischen Tiefmitteltöners.

ILMAG 11

Eine gelungene Kombination + sehr linearer Frequenzgang + viele gelungene Detaillösungen + recht großer linearer Hub + sehr guter Preis

Zum ausführlichen Entwicklungsbericht



Direct HA-Edition Baumappe

Preis: 40,00 EUR
Preise ohne ausgewiesene MwSt. gem. § 19 UStG zzgl. Versandkosten
Baumappe inkl. Lizenz zum Nachbau für private Zwecke...

Die Baumappe beinhaltet sämtliche zum Aufbau des Lautsprechers benötigten Informationen. ⇒ Beispiel Baumappe (ohne Bauteilewerte)

 

Entwicklungsbericht Monacor Direct HA-Edition Teil 2 Messtechnische Dokumentation zur Entwicklung des Centerlautsprechers Monacor Direct HA-Edition...

Entwicklungsbericht zum Center Monacor Direct HA-Edition

Monacor Direct HA-Edition Sonogram

Messungen der originalen Direct in Teil 1 des Entwicklungsberichts der Monacor Direct HA-Edition


So nun aber dire(c)(k)t ins Geschehen.

In der Regel stehen am Anfang einer jeden Lautsprecherentwicklung die Erstellung eines Konzepts, Treiberauswahl, Gehäuseabstimmung, Edgefimmelei usw. Das alles konnte (oder musste) ich mir sparen. Das Konzept war vorgegeben. Also wurden zunächst die Treiber im Gehäuse vermessen, um zu sehen wie Sie den letztendlich beschalltet werden wollen.


Im Folgenden die Messungen:

Amplitudenfrequenzgang Monacor DT-25N 0°, 30°, 60°, 90°

Monacor_DT25N_Winkel_0°_30°_60°_90°

 Monacor DT-25N harmonische Verzerrungen

Monacor DT25N Harmonische Verzerrungen

DT-25N „sieht“ die symmetrisch benachbarten TMTs, was sich am Einbruch (2kHz) und Aufbäumen (3kHz) unter 30° zeigt. Verrunden der Gehäusekannten brachte kaum Besserung. Womit zu lösendes Problem No. 1 vorgegeben war. Die Klirrwerte sind vollkommen im Rahmen. Die graue Linie steht für 1% Klirr (ebenso in den folgenden Diagrammen). Ab 2,5Khz bleibt K2 darunter, abgesehen vom kleinen Peak bei 10kHz. Diesen erachte ich als vollkommen harmlos. Es bedeutet in der Praxis, das zu einem 10kHz Ton ein 39 dB leiserer 20kHz Ton mitschwingt. Außerdem habe ich diesen „Peak“ nicht bei allen DT-25N gemessen. K3 ist ab 2kHz völlig zu vernachlässigen. Klirrkomponenten höherer Ordnung ebenso.


Amplitudenfrequenzgang Monacor MSH-116/4 0°, 30°, 60°, 90°

Monacor MSH116 Winkelmessungen 0°, 30°, 60°, 90°

Harmonische Verzerrungen Monacor MSH-116/4

Monacor MSH116 Harmonische Verzerrungen

Auch der MSH-116 sieht offensichtlich seine Nachbarn, reagiert aber nicht ganz so heftig wie die DT-25N. Ungünstig ist, dass sich sowohl DT-25N als auch MSH-116/4 um 2-4Khz unter Winkeln sehr ähnlich verhalten. Somit kann der Eine nicht ein „Fehlverhalten“ des Anderen kompensieren. Die harmonischen Verzerrungen sehen gut aus. Der zu tiefen Frequenzen hin ansteigende K2 empfiehlt eine Trennung >= 300Hz.


Amplitudenfrequenzgang Monacor SPH-176 0°, 30°, 60°, 90° (2 Treiber parallel)

Monacor_SPH176_Winkel_0°_30°_60°_90°

Harmonische Verzerrungen Monacor SPH-176 (2 Treiber parallel)

Monacor MSH116 Harmonische Verzerrungen

Dazu braucht nicht viel gesagt werden. Eine tiefe Trennung ist erforderlich, um den, der horizontal symmetrischen Anordnung geschuldeten, Einbrüchen entgegen zu wirken. Erfreulicher Effekt der Anordnung ist eine Richtwirkung der Tieftöner bis in den Bereich hinein, in dem Sie eigentlich als Rundstrahler arbeiten. Nach den Klirrwerten zu urteilen ist eine Trennung <= 400Hz anzustreben. Die Notwendigkeit dafür ist durch den Amplitudenfrequenzgang unter Winkeln sowieso gegeben.


Das waren nun die Vorgaben. Daraus einen sauber rund strahlenden Lautsprecher zu entwickeln die Aufgabe.

Die größte Schwierigkeit war es ein gesundes Mittelmaß aus linearem Frequenzgang auf Achse und gleichzeitig unter 15°-45° zu erreichen. Den Schwankungen der DT-25N und des MSH-116 zwischen 1kHz und 4kHz sind als gegeben zu betrachten. Die kann man nicht wegzaubern…Das Spiel mit Trennfrequenzen und Flankensteilheiten begann. Ich habe so ziemlich jede Trennung zwischen 2kHz und 4,5kHz mit Flankensteilheiten von 6dB/Okt bis 24dB/Okt simuliert, aufgebaut, vermessen und dann auch noch viele davon angehört. Manche länger, manche nur wenige Takte. Oft war ich der Meinung es sei nun gut, und am nächsten Tag wollte ich es dann doch noch einmal wissen.

Die letztendliche Abstimmung erfolgte unter 15°. Dies entspricht in etwa der Abhörposition von zwei Personen auf einer Couch in 2,5m Abstand zum Center-Lautsprecher, was eine wohl sehr häufig anzutreffende Konstellation ist.


Messungen des Centers Monacor Direct HA-Edition

Summe Zweige & gegenphasig 15°

Monacor Direct HA-Edition Frequenzgang Summe Zweige und verpolt
Summe Zweige & gegenphasig 15°

 

Die Trennfrequenzen liegen bei 360 und 3050Hz. Der Pegel fällt vom Grundton bis 20kHz gleichmäßig um ca. 2dB. Der mittlere Wirkungsgrad bei 2,83V beträgt 89,5dB. Das „Aufbäumen“ des MSH-116 um 10kHz ist unbedenklich, da 30dB unter dem Kennschalldruck. Die Flanken sind symmetrisch, die Addition sauber.

Bei verpoltem Mitteltöner Auslöschung von 15dB bei der Trennung TT/MT und 18dB MT/HT.


Amplitudenfrequenzgang auf Achse und Impedanzgang

Monacor Direct HA-Edition mit SPH-176, MSH-116 und DT-25 Amplitudengang Impedanzgang
Frequenzgang & Impedanzgang

 

Der harmlose Einbruch bei 1,2kHz war nicht wegzubekommen. Ich hatte etliche Varianten ohne Einbruch, Folge war immer ein sehr unruhiger Frequenzgang unter 15-45°. Die Linearität auf Achse ist mit +-2dB sehr gut. Die leichte Präsenzsenke verschwindet bereits unter 15°, ebenso die Welligkeit bei 1,2 und 1,8kHz. Der Höhenanstieg ab 8kHz kompensiert die Bündelung des Hochtöners. Auf Wunsch kann Dieser durch Parallelschaltung eines Cs zum Hochtöner sehr leicht linearisiert werden. Überhaupt kann der Lautsprecher aufgrund der vielen getesteten Varianten und eines sehr exakten Simulationsmodells auf Wunsch Euren Bedürfnissen angepasst werden. Das Impedanzminimum liegt mit 3,7Ohm bei 120Hz und stellt für keinen modernen Verstärker ein Problem dar.


Gruppenlaufzeit

Monacor Direct HA-Edition mit SPH-176, MSH-116 und DT-25 Gruppenlaufzeit
Gruppenlaufzeit

 

Welche Gruppenlaufzeiten nun hörbar sind oder nicht sorgt immer wieder für Diskussionen in diversen Foren. 2,9ms @ 80Hz entspricht weniger als 1/4 Wellenlänge (Das wären nach Adam Riese ca. 3,13ms). Die Verzögerung ist nicht wahrnehmbar und ein exzellenter Wert.


Phase

Monacor Direct HA-Edition mit SPH-176, MSH-116 und DT-25 Phase
Phase

 

Stetig fallend. Keine Probleme.


Ausschwingverhalten

Monacor Direct HA-Edition mit SPH-176, MSH-116 und DT-25 Ausschwingverhalten
Ausschwingverhalten Burst-Decay

 

Sehr schnelles und gleichmäßiges Ausschwingen über alle Frequenzen. Tadellos.


Horizontales Abstrahlverhalten (0-90° in 15° Schritten)

Monacor_Direct_HA_Winkel
Winkelmessungen 0-90°

 

Sehr gut zu sehen ist, warum der „Einbruch“ auf Achse bei 1,2kHz sein muss. Unter 30° und 45° wird diese „aufgefüllt“. Trotzdem auch unter 30° ein gleichmäßiger Verlauf mit leichtem Abfall zu den Höhen hin und einer Linearität von 200-10000Hz von +-2dB.

Isobarendiagramm des horizontalen Rundstrahlverhaltens

Monacor Direct HA-Edition mit SPH-176, MSH-116 und DT-25 Rundstrahlverhalten Sonogram
Rundstrahlverhalten Sonogram

 

Und es wurde ein meditierender Alien … wer hätte das gedacht. Das Diagramm enthält die gleichen Informationen, wie das darüber, die Amplitudenfrequenzgänge unter Winkeln. In diesem Fall allerdings in 5° Schritten und von 0-180°. Bitte die Skalierung beachten.


Harmonische Verzerrungen bei 85, 90 und 95dB

Monacor Direct HA-Edition Verzerrungen
Graue Linie: 1%
Bildwechsel alle 3 Sekunden

 

K3 bleibt bis 95dB immer >50dB unter dem Kennschalldruck => 0,3% werden nicht überschritten. Das ist ein äußerst guter Wert! Der gutmütige K2 ist ebenfalls völlig unbedenklich: 0,1% – 0,9% bei 95dB. Sehr gut!


Fazit:

Das war ein sehr intensives Stück Arbeit und ich bin ausgesprochen zufrieden mit dem Ergebnis. Ich höre den Lautsprecher, trotzdem er bei mir nur mono vorhanden ist, sehr gerne.

Der Lautsprecher Monacor Direct HA-Edition erfüllt sämtliche Anforderungen an einen sehr guten Center in pegelfesten Heimkinoinstallationen.

Viel mehr gibt es im Moment nicht zu sagen. Ich behalte mir vor den Artikel in Zukunft hier und da noch zu ergänzen/verbessern. Über Kommentare und auch Kritik Eurerseits würde ich mich freuen.


Entwicklungsbericht Monacor Direct HA-Edition Teil 1 (Die originale Direct) Test & messtechnische Dokumentation des Center Lautsprechers Monacor Direct

Messtechnische Dokumentation des Center Lautsprechers Monacor Direct. Die während der Untersuchung der originalen Direct erlangten Erkenntnisse führten letztendlich zur Entwicklung der Monacor Direct HA-Edition.

Entwicklungsbericht Monacor Direct HA-Edition Teil 1 (Die originale Direct) Test & messtechnische Dokumentation des Center Lautsprechers Monacor Direct weiterlesen