Test Scan-Speak Discovery H2606 / 920000 26mm Kalottenhochtöner 4 Ω mit Schallführung

Datenblatt © heissmann-acoustics.de
Messungen in DIN-Schallwand in 50cm Entfernung bei 2,83V. Pegel auf 1m skaliert.

scan_speak_h2606_920000

Schalldruck 2,83V/m & Impedanz

scan_speak_h2606_920000_amp_imp

Ausgewogener Amplitudenfrequenzgang mit gleichmäßigem „Roll-Off“.

Leichte Einbruch um 10kHz.

Sehr hoher, der Schallführung geschuldeter Wirkungsgrad von 95,5dB/2,83V/m.

Durch dünnflüssiges Ferrofluid leicht gedämpfte, sehr gleichmäßige Reso um 1,1kHz

Streuung

scan_speak_h2606_920000_consisty

Die 4 vermessenen Exemplare verlaufen, im Arbeitsbereich, nahezu deckungsgleich, sowohl im Amplituden,- als auch Impedanzgang bei einer maximalen Abweichung von +-0,35dB.

Schalldruck unter Winkeln (0°, 15°, 30°, 45°, 60°) & Impedanz

scan_speak_h2606_920000_deg_hor

 

Breit strahlend bis ~2,5kHz, dann zügig und gleichmäßig enger werdend hin zum Superhochton.

 

Ausschwingverhalten

scan_speak_h2606_920000_burst_decay

Insgesamt sehr gleichmäßiges und zügiges Ausschwingen, im Superhochton minimal verzögert.

harmonische Verzerrungen (90, 95 & 100dB/m)

scan_speak_h2606_920000_distortions

Sehr geringe harmonische Verzerrungen, bei allen gemessenen Pegeln >1,5kHz

K3 überschreitet selbst bei 100dB/m kaum die 0,1% Marke. K2 bleibt im unhörbaren Bereich.

Wertung

Frequenzgang/Richtverhalten:4.0 Stars
Einsatzbereich:4.5 Stars
Pegelfestigkeit:4.5 Stars
Konstanz:4.75 Stars
Anfassqualität:4.0 Stars
Preis/Leistung:4.5 Stars

Fazit

Der Scan-Speak Discovery H2606 / 920000 ist ein feiner Hochtöner, der mit Bedacht eingesetzt praktisch keine Wünsche offen lässt. Ohne Bedenken ist er, auch bei hohen Pegelanforderungen, ab 1,5kHz einsetzbar. Je nach Anwendung ggf. sogar noch tiefer.

Das, der kleinen Schallführung geschuldete, etwas spezielle Richtverhalten verlangt, so ein bruchloses Bündelungsverhalten angestrebt wird, nach einer sorgsamen Anbindung an den Tiefmitteltöner.

Verwendung findet der H2606 im Bausatz Suzy-Q

 

 

Test Scan-Speak Discovery D2604 / 830000 mit WG PCT-300 / WG-300 26mm Kalottenhochtöner 4 Ω mit Waveguide

Datenblatt © www.heissmann-acoustics.de
Messungen in 20x40cm Schallwand, 10mm verrundet, in 70cm Entfernung bei 2,83V. Pegel auf 1m skaliert.

Das Waveguide wurde mit einer in CNC gefrästen Adapterplatte  an den Hochtöner montiert.

Scan-Speak D2604/830000 WG

Schalldruck unter Winkeln (0°, 15°, 30°, 45°, 60° & 90°) & Impedanz

 Scan_830000_winkel_hor

…normiert auf 0° (Sonogramm)

Scan_830000_directivity_hor

Durch die Schallführung systembedingte symmetrische Überhöhung von 1-10kHz.
Äußerst gleichmäßiges Richtverhalten ohne nennenswerte Störungen. In weiten Bereichen dem sog. „Constant-Directivity“ sehr nahe kommend. Die leichte Aufweitung um 2,5kHz kann durch geschickte Wahl des Tiefmitteltöners und dessen Filterung egalisiert werden.

Ausschwingverhalten

Scan_830000_bd

Insgesamt sehr gleichmäßiges und zügiges Ausschwingen über alle Frequenzen.

Im Superhochton minimal verzögert.

harmonische Verzerrungen (90-105dB/m)

Scan_830000_distortions

K3 bleibt bei allen gemessenen Pegeln, selbst bei 105dB/m  > 1kHz im Bereich < 0,9%.

K2 steigt gleichmäßig mit zunehmendem Pegel und überschreitet >1kHz die 1% Marke erst bei Pegeln >100dB.

Hervorragend!

Wertung

Frequenzgang/Richtverhalten:4.6 Stars
Einsatzbereich:5 Stars
Pegelfestigkeit:5 Stars
Konstanz /ohne Wertung:0 Stars
Anfassqualität:4.5 Stars
Preis/Leistung:5 Stars

Fazit

Der Scan-Speak D2604/830000 misst sich am Waveguide, abgesehen vom ~1dB geringeren Wirkungsgrad praktisch identisch mit dem D2604/833000.  Daher auch das selbe Fazit:

In Sachen „Kalottenhochtöner mit Waveguide“ bleiben, realistisch betrachtet, keine Wünsche offen. Sehr breitbandig einsetzbar, äußerst pegelfest und in Sachen Richtverhalten nahe am Ideal…

 

Test Scan-Speak Discovery D2604 / 833000 mit WG PCT-300 / WG-300 26mm Kalottenhochtöner 4 Ω mit Waveguide

Datenblatt © www.heissmann-acoustics.de
Messungen in 20x40cm Schallwand, 10mm verrundet, in 70cm Entfernung bei 2,83V. Pegel auf 1m skaliert.

Das Waveguide wurde mit einer in CNC gefrästen Adapterplatte  an den Hochtöner montiert.

scan_speak_833000_waveguide

Schalldruck unter Winkeln (0°, 15°, 30°, 45°, 60° & 90°) & Impedanz

 scan_833000_winkel_hor

…normiert auf 0° (Sonogramm)

scan_833000_wg_directivity_hor

Durch das Waveguide systembedingte symmetrische Überhöhung von 1-10kHz.
Äußerst gleichmäßige Bündelung ohne nennenswerte Störungen. In weiten Bereichen ein dem sog. Constant-Directivity sehr nahe kommendes Richtverhalten.Die minimale Aufweitung um 2,5kHz kann durch geschickte Wahl des Mittel,- bzw. Tiefmitteltöners und entsprechender Filterung egalisiert werden.

Ausschwingverhalten

scan_833000_wg_bd_sonogram

Insgesamt sehr gleichmäßiges und zügiges Ausschwingen über alle Frequenzen.

Im Superhochton >15kHz minimal verzögert.

harmonische Verzerrungen (90-105dB/m)

scan_833000_wg_distortions

K3 bleibt bei allen gemessenen Pegeln, selbst bei 105dB/m  > 1kHz im Bereich < 0,5% und verläuft weitestgehend unabhängig vom Anregungssignal.

K2 steigt gleichmäßig mit zunehmendem Pegel und überschreitet die 1% Marke nennenswert erst bei Pegeln >100dB.

Hervorragend!

Wertung

Frequenzgang/Richtverhalten:4.75 Stars
Einsatzbereich:5 Stars
Pegelfestigkeit:5 Stars
Konstanz /ohne Wertung:0 Stars
Anfassqualität:4.5 Stars
Preis/Leistung:5 Stars

Fazit

Dem geneigten Leser mag die eine oder andere Ähnlichkeit zum Peerless DX25TG09-04 (Vifa XD-270 F/4) am Waveguide aufgefallen sein…

Der Scan-Speak misst sich in allen Belangen praktisch gleichwertig. Er ist noch einen Tick pegelfester, könnte wohl auch noch eine Nuance tiefer getrennt werden, misst sich dafür auf Achse einen Hauch unruhiger.
In Sachen „Kalottenhochtöner mit Waveguide“ bleiben, realistisch betrachtet, keine Wünsche offen. Sehr breitbandig einsetzbar, äußerst pegelfest und in Sachen Richtverhalten nahe am Ideal, zumindest in des Autors empfinden.

 

Test Scan-Speak D3004-660000 Illuminator

Datenblatt © www.heissmann-acoustics.de
Messungen in DIN-Schallwand in 70cm Entfernung bei 2,83V. Pegel auf 1m skaliert

Scan-Speak D3004/660000 Illuminator

4 Ohm Kalottenhochtöner mit Neodymantrieb (Air-Circ Magnetsystem)Scan_Speak_D3004_660000

Scan-Speak D3004/660000 Illuminator Schalldruck unter Winkeln (0-60° in 15° Schritten)

Scan_Speak_D3004_660000_Winkel

Der Amplitudengang des Scan-Speak D3004/660000 Illuminator ist ausgesprochen breitbandig. Voller Pegel bereits ab 600 Hertz.

Von 600Hz – 30kHz +-1,5dB linear mit einer breitbandigen überhöhung (+2dB) von 1,5kHz – 6kHz. Der mittlere Wirkungsgrad beträgt 92dB/2,83V.

Das Rundstrahlverhalten ist, als sehr gut zu bezeichnen. Unter 30° werden 20kHz mit praktisch vollem Pegel erreicht. Die Resonanzfrequenz ist mit 470Hz äußerst niedrig und lässt auf eine sehr tiefe Trennbarkeit zum TMT/MT hin hoffen. Der Impedanzgang zeigt um 1,5kHz eine minmale Störung, die sich auch im Amplitudengang durch eine als harmlos zu erachtende „Stufe“ wiederspiegelt.

Scan-Speak D3004/660000 Illuminator Ausschwingverhalten

Scanspeak_D3004_660000_BD

Zügiges und gleichmäßiges Ausschwingen über alle Frequenzen. Ein Hauch von Verzögerung deutet sich um 19kHz an.

Scan-Speak D3004/660000 Illuminator Harmonische Verzerrungen

Scanspeak_D3004_660000_Klirr
graue Linie: 1%
Bildwechsel alle 3 Sekunden
Der Scan-Speak D3004/660000 Illuminator hat ausgesprochen niedrige harmonische Verzerrungen.

K3 bleibt bei allen gemessenen Pegeln bereits ab 500 Herz unterhalb von 0,3%, ab 1kHz <0,1% und verläuft weitestgehend unabhängig vom Anregungssignal.

K2 steigt gleichmäßig mit dem Pegel, und verläuft auf sehr niedrigem Niveau.

Klirrkomponenten höherer Ordnung sind vernachlässigbar.


Wertung


Frequenzgang/Richtverhalten:4.2 Stars
Einsatzbereich:5 Stars
Pegelfestigkeit:4.75 Stars
Serienkonstanz /Ohne Wertung/:0 Stars
Anfassqualität:5 Stars
Preis/Leistung:4 Stars

Fazit


Der Scan-Speak D3004/660000 Illuminator ist in der Summe seiner Eigenschaften ein hervorragender Hochtöner. Sehr breitbandig einsetzbar, äußerst klirrarm und mit sehr gutem Rundstrahlverhalten.

Es wurde ein erheblicher Konstruktionsaufwand betrieben um einen außergewöhnlichen Hochtöner zu schaffen. Das Air-Circ Magnetsystem (6 Kreisförmig angeordnete Neodymmagnete) scheint sehr effektiv zu arbeiten.

Einzig der nicht absolut lineare Amplitudengang auf Achse trübt den ansonsten tadellosen Eindruck minimal. Durch geschickte Beschaltung und/oder Auswahl der Schallwand lässt sich trotzdem ein praktisch perfekt linearer Frequenzgang erzielen.

Hervorzuheben ist auch das edel anmutende Äußere des Hochtöners. Die Aluminiumfrontplatte und das schon futuristisch anmutende Magnetsystem lassen einem das Herz höher schlagen, und im Sinne der Psychoakustik den Treiber letztendlich vermutlich sogar (noch) besser klingen 😉

Um dem aufgerufenen Preis von UVP 180€ gerecht zu werden bedarf es Merkmale die den Treiber von Anderen abheben. In meinen Augen sind Diese beim  Scan-Speak D3004/660000 Illuminator durchaus gegeben und der Treiber somit wohl seinen Preis-wert!