DXT-MON High-End Kompaktmonitor bestückt mit Seas DXT 27TBCD/GB, Wavecor WF152BD06 (Seas SP18R)

Technische Daten:

  • Nennimpedanz: 4 Ohm
  • Trennfrequenz: 1800Hz LR4
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 83 dB
  • Prinzip: 2 Wege, Bassreflex/Passivmembran
  • Maße (HxBxT):
    • Version PM 8l: 308 x 204 x 244mm
    • Version BR/PM 9,5l: 330 x 204 x 258mm
  • Nettovolumen: 7,5l bzw. 9,5l
  • Frequenzbereich (-3dB):
    • Version PM 7,5l: 54 – 40000 Hz
    • Version PM 9,5l: 50 – 40000 Hz
    • Version BR 9,5l: 50 – 40000 Hz

Anwendungen:

  • Nahfeldmonitoring
  • höchstwertige PC-Beschallung
  • Stereoanwendung in kleinen bis mittleren Räumen
  • Heimkino: Main/Center/Rear mit Subwooferunterstützung

Bestückung

Wavecor WF152BD06

Klang & Ton 02/2013

In dieser wie in allen anderen Hinsichten ist das neue Chassis perfekt: Selbst bei 95 Dezibel macht der Treiber so gut wie keinen Klirr, hat bis fast 10 Kilohertz keine Resonanzen und zeigt einen perfekt ausgewogenen Frequenzgang… Die Verarbeitung ist Waveor-typisch excellent – man hat nur die besten Materialien verbaut.

Seas DXT 27TBCD/GB (H1499) : Zum Test

Messungen:

Gehäuse

16mm MDF, mit innen aufgeklebtem Bitumen,- Sperrholzsandwich. Die Front hat eine stärke von 38mm. Diese wird zB. durch verleimen zweier 19mm Platten erreicht.

Frequenzweiche

Kostenbeispiel (ehighend.de Stand 05/2017)




DXT-MON Baumappe

Preis: 65,00 EUR
Preise ohne ausgewiesene MwSt. gem. § 19 UStG zzgl. Versandkosten
Baumappe inkl. Lizenz zum Nachbau für private Zwecke...

Die Baumappe beinhaltet sämtliche zum Aufbau des Lautsprechers benötigten Informationen. ⇒ Beispiel Baumappe (ohne Bauteilewerte)

 

Test Seas DXT 27TBCD/GB 25mm Kalotte mit Waveguide, 6 Ω

Datenblatt © www.heissmann-acoustics.de
Messungen in DIN-Schallwand in 70cm Entfernung bei 2,83V. Pegel auf 1m skaliert

Seas_h1499_27tbcd_dxt

 

Seas DXT 27TBCD/GB  Schalldruck & Impedanz (Streuung)

seas_27tbcd_dxt_Amplitude_

Sehr breitbandige und symmetrische Überhöhung von 800Hz bis 10kHz, welche sich mit der Frequenzweiche leicht egalisieren lässt. Diese ist dem Waveguide geschuldet und bereits ein erster Hinweis auf dessen Wirksamkeit.

Der Wirkungsgrad erreicht breitbandig 95dB fällt dann aber bis auf 88dB im Superhochton ab. Bei linearer Abstimmung werden also nicht mehr als genannte 88dB/2,83V/m erreicht.

Der Impedanzgang ist Störungsfrei und zeigt einen leicht asymmetrischen „Resonanzhügel“ um 900Hz. Häufiger bei Hochtönern mit Koppelvolumen zu sehen. Manchmal auch in Form eines „unförmigen“ Doppelhöckers. Einige im Netz zu findenden Messungen des Seas DXT zeigen ein solches Verhalten. Ansich unproblematisch, in meinen Augen aber nicht gerade „schön“.

 Seas DXT 27TBCD/GB Schalldruck unter Winkeln (15°, 30°, 45°, 60°)

seas_27tbcd_dxt_winkel

Ausgesprochen gleichmäßige Richtwirkung bis in den Superhochton hinein. In weiten Teilen nahe dem sog. constant directivity Verhalten.

Seas DXT 27TBCD/GB Ausschwingverhalten

seas_27tbcd_dxt_Ausschwingverhalten

Gleichmäßiges und schnelles Ausschwingen über alle Frequenzen.

 Seas DXT 27TBCD/GB Pegellinearität 85, 90, 95 und 100dB

seas_27tbcd_dxt_Pegellinearität

Frequenzgänge pegelkorrigiert, bezogen auf die 85dB Messung

Gleichmäßige und geringe Dynamikkompression ab 100dB/m <=0,5dB (Bitte die Skalierung beachten => 20dB-Range)

Seas DXT 27TBCD/GB harmonische Verzerrungen

seas_27tbcd_dxt_Klirr

Ausgesprochen geringe harmonische Verzerrung selbst bei 100dB. K2 steigt gleichmäßig mit dem Pegel an und bleibt bis 100dB ab 2kHz unter der 1% Marke.

K3 unter 2,5kHz ansteigend, darüber an der Messbarkeitsgrenze.


Wertung


Frequenzgang/Richtverhalten:5 Stars
Einsatzbereich:4.5 Stars
Pegelfestigkeit:4.5 Stars
Konstanz:4.5 Stars
Anfassqualität:4.5 Stars
Preis/Leistung:4.75 Stars

Fazit


Heutzutage wird dem Richtverhalten von Lautsprechern zurecht, eine immer größere Bedeutung beigemessen. Der Seas DXT hebt sich in dieser Disziplin von der Konkurenz ab. Kein anderer mir bekannter Hochtöner dieser Größe zeigt ein so gleichmäßiges Richtverhalten wie der Seas DXT.

Allerdings bedarf es einer sorgfälltigen Schallwandgestaltung um dieses Verhalten zu erhalten. In „Normalbreiten“ Schallwänden (~20cm) zB. neigt der Seas DXT zu einer deutlichen Aufweitung unter Winkeln um 3kHz.

Sehr gut funktionieren:

  • eine praktisch nicht vorhandene…
  • oder eine sehr breite Schallwand.

Siehe auch hier

Auch in allen anderen Messdisziplinen zeigt der Seas DXT ohne Fehl und Tadel. In der Summe seiner Eigenschaften mein aktuell favorisierter Hochtöner!

 

Test Seas Noferro-900 am Visaton Waveguide WG-148R 4 Ω Kalottenhochtöner mit Visaton Waveguide

Datenblatt © www.heissmann-acoustics.de
Messungen in 17x35cm Schallwand in 70cm Entfernung bei 2,83V. Pegel auf 1m skaliert

Seas Noferro-900 am Visaton Waveguide WG-148R

4 Ω Kalottenhochtöner mit Waveguide

Noferro900_W148R_2     Noferro900_W148R_1

Visaton hat mit dem neuen WG148R ein hervorragend verarbeitetes Waveguide für 25-mm-Hochtonkalotten auf dem Markt platziert. Dieses wurde mit dem Seas Noferro-900 verheiratet, mit hervorragendem Ergebnis.

Um den Seas Noferro-900 mit dem WG148R zu verschrauben müssen nur die Schraublöcher des Hochtöners von 4,5 auf ca. 6mm geweitet werden.

Schalldruck unter Winkeln (0-90° in 15° Schritten)

Noferro900_W148R_Winkel

Durch das Waveguide systembedingte symmetrische Überhöhung im Frequenzbereich von 1-10kHz.

Der Seas Noferro-900 und das Waveguide WG-148R passen hervorragend zusammen. Sowohl mechanisch als auch, und insbesondere akustisch. Das Bündelungsverhalten ist, bis in den Superhochton hinein, äußerst gleichmäßig. Knapp über 3kHz gibt es eine leichte Aufweitung. Diese kann durch geschickte Anbindung an einen 5-7 Zoll Tiefmitteltöner noch verstetigt werden. Das Richtverhalten passt hervorragend zu Tiefmitteltönern der 15cm Klasse. Trennungen um 2-3kHz versprechen hervorragende Ergebnisse.

Zu beachten wäre noch: Die Kombination wurde in einer maximal schmalen Schallwand gemessen (17cm). Eine Solche ist dem Richtverhalten von Waveguides, in der Regel sehr zuträglich.

Im 2. Bild wurde der Frequenzgang per DSP grob linearisiert. Es wurden ein Shelvingfilter und ein PEQ gesetzt.

Schalldruck unter Winkeln auf 15° normiert

Noferro900_W148R_Winkel2

 Impedanz

Noferro_WG148R_Impedanz

Der Impedanzgang ist ohne Fehl und Tadel.

Sehr ausgeprägte,  einen ferrofluidfreien Hochtöner auszeichnende, Resonanzspitze bei 900Hz.

Ausschwingverhalten

Noferro_WG148R_Ausschwingen

Gleichmäßiges und zügiges Ausschwingen über alle Frequenzen. Tadellos.

Harmonische Verzerrungen 85, 90 und 95dB

Noferro_WG148R_Klirr

Die harmonischen Verzerrungen sind ausgesprochen niedrig. Nur um 10kHz kratzt K2 bei 95dB/m an der 1% Marke…unhörbar. K3 und höhere Ordnungen sind vernachlässigbar. Trennungen um 1,5kHz mit >= 18dB/Okt sind ohne Probleme realisierbar.

Wertung


Frequenzgang/Richtverhalten:5 Stars
Einsatzbereich:5 Stars
Pegelfestigkeit:4.5 Stars
Konstanz /Ohne Wertung/:0 Stars
Anfassqualität:4.5 Stars
Preis/Leistung:5 Stars

Fazit


Der Seas Noferro-900 am Visaton Waveguide WG-148R misst sich …

… hervorragend in allen Disziplinen! Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Die Summe der UVPs beträgt nebenbei, in Anbetracht der Messergebnisse, kaum zu glaubende 45,06€ (WG148R: 15,66€ und Noferro900  29,40€, Stand Oktober 2013).

 

Test Seas Noferro 900 (H 1025-06)

Datenblatt © www.heissmann-acoustics.de
Messungen in DIN-Schallwand in 70cm Entfernung bei 2,83V. Pegel auf 1m skaliert

Seas Prestige Noferro 900 (H 1025-06)

27mm Kalottenhochtöner 6 ohm

Seas Prestige Noferro 900 (H 1025-06)

Seas Noferro 900 (H 1025-06) Schalldruck & Impedanz (Streuung)

Seas Noferro 900 (H 1025-06) Schalldruck Impedanz Streuung

Exzellente Linearität. Voller Pegel bereits ab 1000 Hertz. Der Wirkungsgrad ist mit 92/2,83V für eine 25mm Kalotte mit einer Nennimpedanz von 6Ω überdurchschnittlich.

Die Amplituden,- und Impedanzgänge der beiden Treiber verlaufen nahezu deckungsgleich.

Seas Noferro 900 (H 1025-06) Schalldruck unter Winkeln (15°, 30°, 45°, 60°)

Seas Noferro 900 (H 1025-06) Winkelmessungen

Sehr sauberes und gleichmäßiges Bündelungsverhalten.

Auch im Superhochton für einen Hochtöner mit 26mm Schwingspule sehr breitstrahlend.

Seas Noferro 900 (H 1025-06) Ausschwingverhalten

Seas Noferro 900 (H 1025-06) Ausschwingen

Insgesamt sehr gleichmäßiges und zügiges Ausschwingen über alle Frequenzen. Minimal verzögert um 16kHz.

Seas Noferro 900 (H 1025-06) harmonische Verzerrungen

Seas Noferro 900 (H 1025-06) harmonische Verzerrungen

Sehr niedrige Verzerrungen 3. Ordnung. Selbst bei 95dB/1m immer unter 0,3% bleibend, und das bereits ab 1khz. K2 ist stark vom Anregungssignal abhängig, unter 3kHz ansteigend. Empfohlene Trennung: >=2kHz (18dB/Oktave) Insgesamt sehr niedrige Verzerrungen.

Wertung


Frequenzgang/Richtverhalten:4.5 Stars
Einsatzbereich:4 Stars
Pegelfestigkeit:4 Stars
Serienkonstanz /Ohne Wertung/:0 Stars
Anfassqualität:4 Stars
Preis/Leistung:5 Stars

Fazit


Da zeigt ein Klassiker was er kann.
In sämtlichen Disziplinen zeigt der Seas Noferro 900 sehr gute Messwerte.
Hervorzuheben sind der linealglatte Frequenzgang auf Achse und das sehr saubere Rundstrahlverhalten.
Ein wirklich feiner Hochtöner.
Wie sagte schon die Klang & Ton(04/2000):

An diesem Hochtöner gibt es einfach nichts auszusetzen…

 

Bausatz Samuel bestückt mit Seas Noferro 900 und Monacor SPH-176

Bauvorschlag Samuel mit Monacor SPH-176 und Seas Noferro 900

Eigenschaften

  • sehr tiefreichende und saubere Basswiedergabe (-3dB 37Hz, -8dB 30Hz)
  • lineare Abstimmung
  • intensive Räumlichkeit durch quasi d´appolito Anordnung der Treiber
  • sehr pegelfest
  • ausgewogenes Klangbild

Anwendungen

  • Heimkino auch ohne Subwoofer
  • Gehobenes Hifi
  • Für freistehende Aufstellung

Messungen

Bestückung

Seas Noferro 900 (H 1025-06)

Klang+Ton 4/2000

An diesem Hochtöner gibt es einfach nichts auszusetzen… Ob es nun der sehr lineare Frequenzgang mit seinem hervorragenden Rundstrahlverhalten oder die bereits ab 1kHz sehr niedrigen Verzerrungen waren, immer spielte der NoFerro 900 eine Klasse höher, als es der Preis erwarten ließ.

Heißmann-Acoustics

Zum Test

2x Monacor SPH-176

HiFi-Selbstbau, Online-Magazin 2008

Der SPH-176 hat das Zeug zum modernen Klassiker. Für eine kleine Standbox äußerst praxisgerecht.

Klang+Ton 06/2003

Der SPH-176 gibt nahezu das Idealbild eines klassischen Tiefmitteltöners.

ILMAG 11

Eine gelungene Kombination + sehr linearer Frequenzgang + viele gelungene Detaillösungen + recht großer linearer Hub + sehr guter Preis

Bausatz Samira bestückt mit Seas Noferro 900 (H 1025-06) und Monacor SPH-176

 

Bausatz Samira mit Seas Noferro 900 und Monacor SPH-176

Technische Daten

  • Nennimpedanz: 8 Ω
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 85 dB
  • Maße (HxBxT): 356 x 212 x 356 mm
  • Trennfrequenz: 1850 Hz

Anwendungen

  • Anspruchsvolles Hifi
  • Heimkino
  • Freie Aufstellung

Eigenschaften

  • tiefreichende und saubere Basswiedergabe (-3dB 48Hz, -8dB 36Hz)
  • Ausgewogener Frequenzgang (+-2dB von 50-20000Hz)
  • sehr gutes horizontales Rundstrahlverhalten
  • pegelfest
  • kompaktes Design
  • sehr fein auflösender Hochtöner (ohne Ferrofluid)
  • Nennimpedanz 8 Ohm

Messungen

Bestückung

Seas Noferro 900 (H 1025-06)

Klang+Ton 4/2000

An diesem Hochtöner gibt es einfach nichts auszusetzen… Ob es nun der sehr lineare Frequenzgang mit seinem hervorragenden Rundstrahlverhalten oder die bereits ab 1kHz sehr niedrigen Verzerrungen waren, immer spielte der NoFerro 900 eine Klasse höher, als es der Preis erwarten ließ.

Heißmann-Acoustics

Zum Test

Monacor SPH-176

HiFi-Selbstbau, Online-Magazin 2008

Der SPH-176 hat das Zeug zum modernen Klassiker. Für eine kleine Standbox äußerst praxisgerecht.

Klang+Ton 06/2003

Der SPH-176 gibt nahezu das Idealbild eines klassischen Tiefmitteltöners.

ILMAG 11

Eine gelungene Kombination + sehr linearer Frequenzgang + viele gelungene Detaillösungen + recht großer linearer Hub + sehr guter Preis