suzy_q_titelbild

Suzie „Q“ mit Scan-Speak Discovery H2606/920000 und 22W/4534G00

suzy_q_titelbild

Technische Daten

  • Nennimpedanz: 4 Ω
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 87,5 dB
  • HxBxT: 453 x 280 x 265 mm
  • Trennfrequenz: 1800 Hz
  • Frequenzbereich (-3 dB): 45 – 19000 Hz
  • Prinzip: geschlossen mit Hochpasskondensator (GHP), 22l

Anwendungen

  • frei aufgestellt bei einem Wandabstand >=30cm
  • Raumgröße: Bei „normalen“ Pegelanforderungen, Alles bis 100m²
  • Stellt keine besonderen Ansprüche an den Verstärker

Eigenschaften

Es wollte der Versuch unternommen werden „messtechnische Ausgewogenheit“, „gefälliges Design“ und „einfache Nachbaubarkeit“ unter einen Hut zu bekommen, ohne dabei meinen Erkenntnissen in Sachen Schallwandgeometrie untreu zu werden. Das Ganze bestückt mit sehr wertigen Treibern, am Besten zum „Cheap-Trick-Tarif“.

Das gefundene Konzept: Eine 8″/1″ Kombination mit kleiner Schallführung im Hochton in eher breiter Schallwand.

Bestückung

Scan-Speak Discovery H2606/920000 und 22W/4534G00

Dem Lautsprecher wurde letztendlich ein leichtes „sounding“ gegönnt, ohne dabei den Raum von Neutralität und messtechnischer Ausgewogenheit zu verlassen. Eine minimale Betonung im Grundton, einhergehend mit etwas Zurückhaltung im Präsenzbereich. Ein, im wahrsten Sinne des Wortes „gut“ klingender Lautsprecher, der dabei an Detail Nichts vermissen lässt. Als besonders beeindruckend empfinde ich die Gelassenheit mit der ein so feiner 20er, wie der 22W/4534G00, aufspielen kann, wenn er „nur“ bis 45Hz spielen muss!

„Hört sich an, wie ein guter Rotwein schmeckt… entspannt, souverän und erhaben“ (User Tiefton aus dem DIY-HIFI-Forum)

Messungen

Bauplan & Baumappe

… zeitnah…

 

2 Gedanken zu „Suzie „Q“ mit Scan-Speak Discovery H2606/920000 und 22W/4534G00

  1. SNT aus dem DIY-HiFi-Forum

    dieser Lautsprecher ist es besonders Wert ihn mal ganz persönlich im eigenen Wohnzimmer anzuhören.

  2. mmm… ja… alles sehr gut. Fertig.
    Bass, ja… genug.
    Grundton… ja, auch sehr gut, minimale Betonung auf dem Grundton.
    Mitten… JAAAAA, fein, sonor, auflösend, entspannt, souverän, erhaben – rund mit ecken und Kanten.
    Übergang zum Hochtöner… ganz sanftes Bündeln und einstellen der tonalen Balance. Bruchlos, garniert mit feiner Auflösung. Stimmbereich sehr ausgewogen, tendenziell eher entspannt, denn super analytisch.
    Höhen: Passt, alles da und sehr ausgewogen. Da sticht nichts und doch ist alles da.
    Die Suzie_Q ist nicht hochkomeplex und schwierig, eher geradlinig und klar, aber lässt nie den Zweifel aufkommen es könnte Ihr an Qualität mangeln.
    Hört sich an, wie ein guter Rotwein schmeckt… entspannt, souverän und erhaben.

    Quelle: http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/showpost.php?p=218178&postcount=18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*